Österreichische Siege beim Rallycross ÖM Lauf in Greinbach


ramler om 2013
foto by leo freistätter

Bei tollem Wetter und prächtiger Zuschauerkulisse feierten die Österreicher trotz starker internationaler Beteiligung einige Siege in den verschiedenen Divisionen. Trotz des Rekordstarterfeldes von 94 Teilnehmern wurde die Veranstaltung in einem Tag perfekt abgewickelt.

Bei den Supercars war der Ungar Zoltan Harsanyi im Mitsubishi Evo 6 nicht zu schlagen. Er dominierte die Vorläufe und holte sich auch den Tagessieg vor dem Niederösterreicher Peter Ramler (Seat Leon) und dem Ungarn Tamas Karai (Skoda Fabia). Der regierende Staatsmeister, der Oberösterreicher Alois Höller, landete mit seinem Ford Focus an der vierten Stelle. Peter Ramler übernahm mit seinem zweiten Rang die Meisterschaftsführung bei den Supercars.

Hausherr Christian Petrakovits war der Dominator der Super 1600. Er holte den Heimsieg vor seinem Landsmann Werner Panhauser (Citroen C2) und dem Tschechen Vaclav Veverka (Peugeot 206). Auch in dieser Division landete der regierende Staatsmeister auf Rang vier, der Oberösterreicher Klaus Freudenthaler im Skoda Fabia. Petrakovits bleibt damit auf seiner Heimstrecke bei Läufen zur österreichischen bzw. zur FIA-Zonenmeisterschaft auch weiterhin ungeschlagen. Freudenthaler bleibt an der Spitze der ÖM-Tabelle.

Bei den Touringcars blieb der Niederösterreicher Josef Strobl im Mazda RX8 erfolgreich.

Gerald Woldrich (Mercedes C-Klasse) holte sich den Sieg bei den Supernationals. Er sorgte damit nicht nur für seinen ersten Tagessieg, sondern auch für den ersten Mercedes-Sieg im österreichischen Rallycross und übernahm die Tabellenführung bei den Supernationals. Die weiteren Podestplätze holten der Tscheche Jakub Bittmann (Peugeot 206) und der Österreicher Mario Leonhardsberger (Honda Civic Type R).

Die Division der serienmäßigen National 1600 konnte Sven Förster (VW Polo) vor Thomas Strobl (Citroen Saxo) und Dominik Janisch (VW Polo) für sich entscheiden.

Der Veranstalter im PS Racing Center Greinbach wird sich schon ab kommenden Montag wieder voll auf das Motorsport-Ereignis des Jahres konzentrieren. Am 14./15. September gastiert die Rallycross-Europameisterschaft in der Steiermark, die Vorbereitungen für diesen Mega-Event laufen bereits auf Hochtouren.
Weitere Informationen zur FIA RX EM gibt es unter http://www.rallycross-greinbach.at