ARBÖ Slalom Race Cup & ARBÖ Slalom Trophy am 01./02 Oktober 2016 im PS Racing Center Greinbach


SRC sept 2016 web



Foto by SRC

Wahnsinns Rennspektakel am ersten Oktoberwochenende in der Oststeiermark!
 
Am Samstag, dem 1. Oktober und am Sonntag, dem 2. Oktober liefern sich die besten österreichischen Autoslalom-Piloten heiße Gefechte auf der Asphaltstrecke des PS-Racing Centers in Greinbach.
 
Los geht es schon am Freitag Nachmittag mit dem freien Training. Am Samstag findet das Finale des ARBÖ SlalomRaceCups statt. Am Sonntag treffen sich die besten Autoslalom-Piloten aus ganz Österreich bei der ARBÖ Slalom-Trophy Austria.
Bei der ARBÖ Slalom-Trophy, die zum ersten Mal ausgetragen wird, sind jeweils die besten zwei Piloten jeder Klasse aus den neun verschiedenen Bundesländermeisterschaften qualifiziert. Gekämpft wird um die einzelnen Klassensiege und um die Bundesland-Teamwertung.
 
30. September: Freies Training
1. Oktober: ARBÖ SlalomRaceCup Finale
2. Oktober: ARBÖ Slalom Trophy Austria (Kampf der besten Slalom Piloten Österreichs!)

INfO ARBÖ Slalom Trophy Austria

Die Idee einen Event zu veranstalten wo sich am Jahresende die Besten der Besten aus allen Bundesländern miteinander messen ist zugegeben nicht ganz neu, und bis heuer ist es leider auch nie gelungen eine derartige Veranstaltung auf die Beine zu stellen, aber Dank der tatkräftigen Unterstützung des ARBÖ und der engen Zusammenarbeit mit dem Info-Team Slalom ÖM geht dieser Event heuer erstmals als „ARBÖ Slalom Trophy 2016“ über die Bühne. Als Veranstalter fungiert dabei der SRC Austria unter der Leitung von Stefan Kober, der mit dem PS-Racing-Center in Greinbach den perfekten Austagungsort für dieses Rennen gefunden hat.
Dieser Motorsport-Event soll neben dem sportlichen Vergleichskampf in erster Linie dazu dienen die Länder-Cup’s und die Slalom Staatsmeisterschaft einander näher zu bringen und als besonderes Zuckerl für alle Teilnehmer sponsert der ARBÖ für jeden Klassensieger und schnellste Dame eine Jahreslizenz für die Saison 2017! Gefahren wird in den 15, auch in der ÖM ausgeschriebenen Klassen plus Sammelklassen und Formalklasse, unterteilt in die drei Divisionen „Street“, „Sport“ und „Race“. Parallel zur Klassenwertung gibt es zusätzlich eine Team-Wertung, wo jeder Fahrer für seinen Landescup über den er sich qualifiziert hat, Punke Sammeln kann. Hier soll ganz klar der Team-Geist im Vordergrund stehen. Teilnehmen werden, der oberösterreichische Slalom Cup, der Slalom Race Cup, der Race Cup Kärnten, der Wiener Slalom Cup und der Enzian Cup, der Slalom Cup Region Ost, der Race of Champion Cup und die Salzburger Landesmeisterschaft. Leider nicht vertreten sein werden die Fahrerinnen und Fahrer der Vorarlberger und Tiroler Cup‘s, da diese zeitgleich ihr eigenes Saisonfinale austragen. Ein Blick in die Nennliste lässt aber auch so Slalomsport vom Feinsten erwarten. Nicht weniger als 140 Teilnehmer haben ihr Kommen zugesagt und es sind so ziemlich alle Slalom-Staatsmeister und Cup-Sieger der Landescup‘s der vergangenen Jahre am Start. Für spannenden Motorsport ist also auf jeden Fall gesorgt und man darf gespannt sein wer am Ende des Tages die Mannschaftswertung für sich entscheiden kann!
 
Weiter Infos unter: www.slalom-oem.at