NEU ab 2018 Driving Experience mit AUDI RS3

NEU ab 2018 Driving Experience mit AUDI RS3

Begeistert in Rekordgeschwindigkeit…. Stellen Sie sich einer Herausforderung,...

Manfred Stohl gewinnt ROAC 2017 mit neuen Streckenrekord.

Manfred Stohl gewinnt ROAC 2017 mit neuen Streckenrekord.

Die 7. Auflage des ROAC im PS Racing Center Greinbach bot wieder einmal...

Premiere von Kris Rosenberger im Subaru Impreza WRC beim ROAC in Greinbach

Premiere von Kris Rosenberger im Subaru Impreza WRC beim ROAC in Greinbach

  In den bisher 7 Jahren ist die publikumsträchtige Veranstaltung Race...

Hermann-Neubauer-Ford-Fiest



Vom allerfeinsten präsentieren sich heuer die Klassen 4 WD, 2 WD und historisch bei den Rallyefahrzeugen.

Ex Staatsmeister und amtierende Titelträger geben sich bei der 4. Auflage des ROAC im PS Racing Center Greinbach die Ehre.

Namen im österreichischen Rallyesport die für Furore gesorgt haben.
Bei den allradgetriebenen Autos bringt Hermann Neubauer einen Ford Fiesta S2000 aus dem Hause Zellhofer Motorsport an den Start. Ebenfalls einen S2000 Peugeot 207 pilotiert der NÖ Walter Mayer, zuletzt 3. bei der Waldviertel Rallye. Als Sieger des letzten ÖM Rallyestaatsmeisterschaftslaufes 2014 im Waldviertel kommt Christian Mrlik mit seinem Subaru Impreza STI nach Greinbach. Mit einen bärenstarken Mitsubishi Evo IX ist Rallyeass Gerwald Grössing am Start.

 Gespannt ist man auf den Auftritt von Stefan Fritz der ein Renault Megane Kit Car pilotiert. Die Klasse 2WD wird angeführt von 3 amtierenden bzw. Ex Staatsmeistern. Michi Böhm Rallyestaatsmeister 2013 und 2014 in der Division 2, sowie Martin „Max“ Zellhofer zünden ihre Suzuki Swift S1600 Boliden. Lokalmatador Willi Stengg aus Rohrbach geht zum 1.Mal mit dem neuaufgebauten Opel Corsa R3 an den Start. Der 2 fache Opel Corsa Cup Sieger Daniel Wollinger (heuer auf einem Opel Adam R2 3. Der Division 2) wird in Greinbach wieder ins Lenkrad eines Opel Corsa OPC Cup Autos greifen.

 

Die Division der historischen Rallyeboliden wird angeführt von einer Porsche Armada. Allen voran der zweifache Europameister Karl Wagner, weiters der frischgebackene ÖM Rallyestaatsmeister bei den historischen Autos Willi Rabl, sowie Ex Staatsmeister und Vizemeister 2014 Kris Rosenberger alle auf Porsche 911 Carrera. Gert Göberndorfer, Sieger des Historic Rallye Pokal 2014 ist mit seinem Opel Ascona ebenfalls am Start. Sein Kommen hat auch der 7 fache Titelträger beim steirischen Bergrallyecup in dieser Klasse Mario Krenn auf einem Ford Escort RS 2000 bestätigt. Hier erwartet die Fans tolle Fights auf höchstem Niveau.


Download Starterliste

Download Streckenplan

Download Presse Akkreditierungsformular 

Download Zeitplan


 

Nächste Veranstaltung:
Race of Austrian Champions ROAC 05. November 2017
         ROAC 2017 A1 web   

Trackdays Logo web

 

driving experience logo