Who is Who der Rallye Szene bei ROAC in Greinbach


Neubauer roac 2016



 

 
Rallye Division 4WD
Zu einer Weltpremiere kommt es beim diesjährigen Race of Austrian Champions im PS Racing Center Greinbach.
Ex Gruppe N Rallyeweltmeister Manfred Stohl präsentiert zum 1. Mal ein Elektric 4 WD Rallyeauto auf S 2000 Basis mit rund 600 PS mit der Bezeichnung STARD HIPER MK1. „Es ist weltweit der erste Einsatz mit einem solchen Rennfahrzeug und das ROAC bietet uns hier eine optimale Gelegenheit dieses Auto unter Wettbewerbsbedingungen zu testen, ich freue mich so richtig drauf“ so Stohl.
Stammgast in Greinbach ist der Salzburger Hermann Neubauer, er kommt als frischgebackener Rallyestaatsmeister, zusammen mit Max Zellhofer aus NÖ pilotieren beide das Meisterauto den Ford Fiesta WRC.
Walter Mayer bringt ein R5 Car, den Peugeot 208 an den Start. Reinhold Sampl Rallye M1 Champion im Audi TT, Martin Kalteis Mitsubishi EVO 7, Wolfgang Schmollgruber Mazda 323 R und Quertreiber Jürgen Stoitzner Audi Quattro sind weitere Toppiloten in diesem stark besetzten Allradfeld.
Die Fahnen für die Steiermark halten zwei schnelle Steirer Günther Knobloch und Gunthardt Puchleitner beide Mitsubishi EVO hoch.
 
Rallye Division 2WD
Diese Kategorie wird vornehmlich von Youngstars dominiert, allen voran Opel Cup Sieger Andreas Kainer im Opel Adam R2. Wie der Vater so der Sohn, das gilt für Roland und Daniel Stengg beide auf Opel Corsa OPC, sowie Christoph Zellhofer Suzuki Swift S1600 und Daniel Mayer Opel Adam R2.
Paroli bieten ihnen hier  2 gestandene Routineers, Ex Weltmeister Andi Aigner auf seinem Spektakulären BMW 650i und Ex Rallyestaatsmeister und Lokalmatador Willi Stengg im Opel Corsa R3.
Rallye Weiz Organisator Mario Klammer zählt mit dem Suzuki Swift S 1600 ebenfalls zu den Topfavoriten in der Zweiradklasse.
 
Rallye Historisch
Auch hier ist mit Kris Rosenberger Porsche 911 Carrera ein Ex Staatsmeister, der sich zwar vom Rallyesport etwas zurückgezogen hat „Aber das ROAC ist für mich ein Pflichttermin“ mit dabei. Er stellt sich einer Opel und BMW Meute. Mit Gert Göberndorfer, Philipp Tazreiter beide Opel Ascona, sowie Dominik Wallner und Leopold Unger  beide BMW 325i und Bruno Werfring VW Golf1.
In den verschiedenen Klassen sind insgesamt rund 80 Boliden am Start.

 

Downloads für Fahrer / Media

>>Download Nennliste<<

>>Download Presse Akkreditierungsformular<<

>>Download Zeitplan<<


>>Download Streckenplan ROAC<<

 >>Download Presse Verzichtserklärung<<